Chris Campe – Handbuch Handlettering

 

Beim „Handbuch Handlettering“ ist der Name Programm. Chris Campe ist es gelungen, mit ihrem Buch ein wirkliches Handbuch herauszubringen, das sich nicht damit begnügt, eine To-Do-Liste mit nötiger Hardware wie Stifte und Papier zusammenzustellen (die es aber natürlich auch gibt). Vielmehr wird hier die umfassende Software geliefert: Keine schnellen Anleitungen zum Nacharbeiten, um in möglichst kurzer Zeit optisch ansprechende Glückwunschkarten oder Geschenkanhänger zu fertigen.

Leitfaden für Grafiker, Illustratoren und Ambitionierte ohne Designhintergrund

Ihr Anspruch war es, für Gestalterinnen und Gestalter, Grafikdesigner und Illustratoren, die sich nicht beruflich mit handgestalteter Schrift beschäftigen, und auch für „Ambitionierte ohne Design-Background“ gleichermaßen eine Art Leitfaden zu schaffen. Ein Handbuch, das einem wichtiges Grundlagenwissen vermittelt und einen in die Lage versetzt, das „Lettering“ in seinem Gesamtkonzept zu verstehen. Dazu stellt sie das Lettering anderen Schriftformen wie der Handschrift, der Kalligrafie, der Modern Calligraphy, und dem Brushlettering gegenüber und erläutert die Abgrenzungen zueinander.

Anatomie und Struktur

Ausführlich erläutert Chris Campe die Basics – Buchstabenanatomie, -Struktur; macht deutlich, wie wichtig es ist, das eigene Auge zu schulen, widmet dem im Moment so aktuellen „Brushpen Lettering“ ein eigenes Kapitel und bezeichnet die einzelnen Arbeitsschritte, die von der ersten Skizze zum fertigen Entwurf eines Letterings führen. Da auch so leidenschaftlich analog erstellte Werke meist irgendwann in eine moderne, digitale Form geführt werden, beschreibt sie auch gleich noch mit, mit welchen Tools und auf welche Art man zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommt.

Wissensvermittlung und Spaß – geht nicht? Geht doch!

Neben dem „Lust auf Lettering“ (*Amazon-Partnerlink) von Martina Flor ist das „Handbuch Handlettering“ (*Amazon-Partnerlink) eines der Bücher, die ich immer wieder und immer wieder gerne in die Hand nehme. Erstens, weil es motiviert, sich selber kreativ an eine Lettering-Komposition zu wagen; weil es so viel Input liefert, dass man das alles mit einem Mal gar nicht erfassen kann – und weil es einfach Spaß macht, dieses ebenso unterhaltend wie fundiert verfasste Buch zu lesen.

*Amazon-Partnerlink

Handbuch Handlettering
Chris Campe
Haupt-Verlag
ISBN  978-3258601656
160 Seiten
29,90 €

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.